Wir (Beatrix und Peter) waren im April 2015 in Nepal. Wir hatten eine vierwöchige Trekkingtour zu den heiligen Seen von Gosainkund und ins Langtang-Tal geplant. Unser Ziel war der Naya Kanga (5.845 Meter). Am 25. April waren wir am Ende des Langtang-Tales. Dann kam das furchtbare Erdbeben, das in Nepal fast 9.000 Menschen das Leben gekostet hat. Das Epizentrum befand sich im Langtang. Wir waren vier Tage in einer Höhe von 4.000 Metern eingeschlossen und wurden von der nepalesischen Armee ausgeflogen. Aber wir haben es gemeinsam mit unserem Team überlebt. (Auf www.peter-reichert.jimdo.com findet Ihr einen detaillierten Reisebericht.)

 

Geblieben ist bei uns die Dankbarkeit für die Nepalis, die uns selbst in dieser für sie großen Katastrophe geholfen haben. Ohne sie hätten wir es nicht lebend zurück nach Deutschland geschafft.

 

Nach unserer Rückkehr haben wir bei Hilfsaktionen für die nepalesische Bevölkerung Sanjeev, Simal (unsere nepalesischen Köche), Steffi und Sina kennengelernt. Gemeinsam wollen wir mit unserer Gaststätte ein Stück Nepal nach Halle bringen und vor allen Dingen den Deutschen das nepalesische Essen, die Kultur und die Gastfreundschaft vermitteln. Regelmäßig werden wir aus den Erlösen der Gaststätte Geld nach Nepal überweisen. Wenn Ihr Näheres über unsere Hilfsmaßnahmen wissen wollt, sprecht uns einfach an.

Unser Team